Feinstaubfilter — Matthias Pointner
350251
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-350251,eltd-cpt-2.1,ajax_fade,page_not_loaded,,moose-ver-3.0.2, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-7.0,vc_responsive
 

Feinstaubfilter

Bis zu 95 Prozent Reduktion
Feinstaubfilter

Gemütlichkeit, Komfort und geringe Umweltbelastung – diese Qualitäten stehen bei einem modernen Heizkamin ganz oben. Bei einem Pointner-Heizkamin aus Pasing sind alle drei Anforderungen quasi „serienmäßig“ eingebaut. Nun lässt sich der Feinstaubausstoß Ihrer Holzfeuerung auch nachträglich noch erheblich reduzieren. Dafür sorgt der Einbau eines Feinstaubfilters, der zur Verbesserung der lokalen Luftqualität beiträgt. Wir kümmern uns darum und informieren Sie gerne näher.

Die wichtigsten Infos vorab

  • Der Filter ist eine Alternative für Besitzer eines Heizkamins, bei dem der Heizeinsatz nicht ausgewechselt werden kann, wie dies bei einem Kachelofen möglich ist.

  • Das System eignet sich für Pellets und für Scheitholz und für bis zu 50 kW. So gut wie jeder Kamin lässt sich so nachrüsten.

  • Wir bauen den Filter in die Schornsteinmündung ein. Dazu wird ein Edelstahlrohr in den Schornstein eingeführt und außen die dazugehörige Technik installiert.

  • Mittels einer Lanze werden im Schornstein elektrostatische Kräfte erzeugt, die die Staubpartikel an der Edelstahlrohrwand abscheiden lassen. Die geprüfte Reduktion der Anzahl von Feinstaubpartikeln liegt bei bis zu 95 Prozent.

Wir unterbreiten Ihnen gerne unser Angebot. Nach Auftragserteilung melden wir uns zur Terminvereinbarung vor Ort, um den Schornstein zu vermessen. In der Broschüre (PDF-Download) erfahren Sie mehr.

Funktion Feinstaubfilter